Die Gemeinden/Stadtteile

AKN hält extra

Moonlight Shopping bei dodenhof Am 20. Oktober öffnet dodenhof in Kaltenkirchen erneut zu später Stunde seine Türen zum Moonlight Shopping. Passend dazu erweitert die AKN ihren Fahrplan. Die Züge der Linie A1 halten an diesem Tag außerplanmäßig auch nach 21.00 Uhr noch an der Haltestelle „dodenhof“. Richtung Neumünster halten die Züge zusätzlich um 22.05 Uhr und 23.25 Uhr (an Neumünster 22.43 Uhr und 0.02 Uhr). In der Gegenrichtung halten die Züge um 22.17 Uhr und ... Mehr lesen »<

Oh Tannenbaum!

Dank an die Jugendfeuerwehren Auch in diesem Jahr rückten die Jugendfeuerwehren der Gemeinden wieder aus um die abgeschmückten Weihnachtsbäume einzuladen. Auf den Anhängern von Traktoren zogen sie durch die Dörfer und sammelten die kleinen und großen Bäume ein, die festlich geschmückte Mittelpunkte der Weihnachtsfeiern gewesen waren. Heute (7. Januar) mussten sich die Kids  im Schneeregen ihrer Aufgabe stellen. Herzlichen Dank für diesen tollen Service! Ihren Dank drückten auch manche Einwohner durch Scheinchen aus, die an ... Mehr lesen »<

Sonderzug nach EM-Halbfinale

AKN spielt mit Die Entscheider bei der AKN haben ein herz für Fußballfans: Am Donnerstag, den 7. Juli, bietet die AKN einen zusätzlichen Zug zwischen Hamburg und Kaltenkirchen an. Nach dem EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft fährt der Zug um 2.01 Uhr in Hamburg-Eidelstedt ab. Um 2.43 Uhr erreicht er schließlich Kaltenkirchen. Der Zug hält an allen Stationen. aw Mehr lesen »<

„Normale“ Silvesternacht aus polizeilicher Sicht

Einsätze im Direktionsbereich Bad Segeberg Die Polizei im Direktionsbereich Bad Segeberg verzeichnete aus polizeilicher Sicht eine „normale“ Silvesternacht. Im Vergleich zum Vorjahr liegen die Einsatzzahlen für die Kreise Pinneberg und Segeberg mit insgesamt 269 (Vorjahr 245) auf einem für eine Silvesternacht normalen Niveau. Im Kreis Pinneberg gab es von 18.00 Uhr bis Mitternacht 51 Einsätze (Vorjahr 56) und nach Mitternacht bis 06.00 Uhr 86 Einsätze (Vorjahr 88). Mit insgesamt 137 Einsätzen im Kreis Pinneberg (Vorjahr ... Mehr lesen »<

Weihnachten bei unseren Nachbarn

Wie wird in anderen Ländern gefeiert? In Bönningstedt, Hasloh und Ellerbek bringt traditionell der Weihnachtsmann am 24. Dezember die Geschenke (zumindest für alle artigen Kinder…). Beschert wird im Laufe des Nachmittags oder am Abend. Der Tannenbaum steht geschmückt im Haus und es gibt entweder ein üppiges traditionelles Weihnachtsessen oder Kartoffelsalat mit Würstchen, der mittlerweile auch Tradition hat. Wie aber feiern unsere Nachbarn in den anderen Ländern? In Frankreich kommt Père Noël durch den Schornstein und ... Mehr lesen »<

Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden

Bönningstedt: Ausschuss für Schule, Sport, Kultur, Jugend und Senioren Während ihrer letzten Sitzung haben die Bönningstedter Gemeindevertreter Anke Rohwer-Landberg (BfB) zur stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Schule, Sport, Kultur, Jugend und Senioren gewählt. Vorher hatte Stefan Kiel (BWG) das Amt inne. Er war jedoch während der letzten Gemeindevertretersitzung zum Vorsitzenden des Ausschusses gewählt worden. Zuvor hatte Rainer Knickmeier (BWG) das Amt im Oktober niedergelegt. aw Mehr lesen »<

Thema Flüchtlinge

Ausschusssitzung in Bönningstedt Das Thema Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern steht auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bönningstedter Ausschusses für Schule, Sport, Kultur, Jugend und Senioren am morgigen Donnerstag (24. September). Bürgermeister Peter Liske berichtet über die aktuelle Flüchtlingssituation in Bönningstedt, im Anschluss geht es um die öffentlich-rechtlichen Verträge der Gemeinde mit der Quickborner Verwaltung. Diese sollen aufgrund der gestiegenen Zahl der Asylbewerber angepasst werden. Außerdem soll ein Vertrag mit dem Diakonischen Werk über ... Mehr lesen »<

Neues Mitglied im Gemeinderat

Axel Graßmann vertritt die SPD Jetzt ist es öffentlich: Axel Graßmann vom Bönningstedter Ortverein der SPD ist der Nachfolger von Karl-Heinz Franze im Bönningstedter Gemeinderat. Franze hatte auf der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause seinen Rücktritt aus beruflichen Gründen bekanntgegeben (dorfgeflüster-online berichtete). „Intern war das lange geplant“, erklärt der 56-Jährige. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Er plant, in den Finanzausschuss zu gehen. „Hier werden die –wegen der hohen Verschuldung – für das Dorf ... Mehr lesen »<